Willenskraft – sprenge deine Grenzen

Jeder kennt den Blick von verschiedensten Athleten unmittelbar vor einem Wettkampf. Der Fokus auf das Hier und Jetzt, der unabdingbare Siegeswille gepaart mit der Sicherheit seine Ziele zu erreichen. Willst auch du deine Grenzen sprengen?

Die gute Nachricht ist, der Wille ist eine Fähigkeit und Fähigkeiten sind trainierbar!

Methode 1: Trainiere deinen Willen wie einen Muskel

Nütze jede noch so kleine Möglichkeit um deinen Willen zu trainieren. Kein Snooze beim Wecker, keine Süßigkeit beim Besuch der Tante, kein „ab morgen…“, kein „dieses eine Mal“, kein Satzabbruch beim Training…

Jedes Mal wenn du Disziplin an den Tag legst, zum Beispiel wenn du doch trainieren gehst obwohl das nicht dein Tag war, wenn du doch noch eine Wiederholung mehr machst, obwohl es schon so brennt, … trainierst du deine Willenskraft.

Die Summe dieser teils kleinen aber auch großen Erfahrungen bildet Charakter, das wiederum stärkt deinen Willpower-Muskel für die wichtigen Challenges in deinem Leben.

Und sei dir eines immer bewusst, die wirklich harten Zeiten im Leben sind zugleich immer die effektivsten Trainingseinheiten für deinen Willen.

 

Methode 2: Umfeld und Visualisierung

Eine oft unterschätzte, aber sehr wichtige Komponente, nicht nur für die Willensstärke, generell für Erfolg (was auch immer für dich Erfolg bedeutet), ist dein Umfeld. Vielleicht kennst du den Spruch, zeig mir deine wichtigsten 5 Menschen in deinem Leben und ich sage dir wie du tickst.

Schaffe dir ein Umfeld welches dich pusht. Um beim Thema Training und Ernährung zu bleiben, wähle deinen Trainingspartner weise! Personen die Herausforderungen annehmen und diese auch regelmäßig suchen, eignen sich sicher besser als Trainings-Buddy als jene die bei der kleinsten Form von (mentaler) Belastung Ausreden finden und oder das Weite suchen.

Oft kann dir die richtige Vorstellung (vom Erreichen deines Ziels, mit allen positiven Konsequenzen) oder auch ein kurzes Motivationsvideo auf Youtube den nötigen letzten Ruck für deine Willpower liefern. Die richtigen Visualisierungen können kurzfristig (vor dem letzten Satz) oder langfristig (jedes Mal bevor du in den Kroftstodl trainieren fährst) einen hohen Mehrwert für dein Training liefern.

Methode 3: Chemie

Eine gute Versorgung mit Mineralstoffen und Vitaminen ist die Basis für deinen Willen. Denn sie sind wichtige Bausteine für unsere Hormone. Es könnten dir also auch deine Blutwerte den Grund für Motivationsprobleme liefern. Bevor du aber jetzt sofort zum Arzt läufst, probiere es mal mit mehr Obst und Gemüse und versuche die Fehler von Methode 4 zu vermeiden.

Methode 4: Fehler vermeiden

Der häufigste Fehler ist schlechte Regeneration: zu wenig Schlaf, zu viel Alkohol, zu viel Stress… das alles wirkt sich nachweislich negativ auf deine Willensstärke aus. Plane deine Schlafzeiten, die Menge an Alkohol und genügen Erholungsphasen nach intensiven Zeiten (beruflich, privat, sportlich, …).

Methode 5: Grenzgang

Gelegentliche Grenzerfahrungen sind wichtige Meilensteine zur Stärkung deines Willens.

Es kann eine interessante und lehrreiche Erfahrung sein, wenn du dich vor lauter Anstrengung übergeben musst. Klar ist aber natürlich, wenn du jedes Training kotzt, dann macht das wenig Sinn, du wirst mit dem Regenerieren nicht zusammenkommen, du wirst dich über kurz oder lang mental nicht mehr aufraffen können und so wirklich gesund ist 3x pro Wochen kotzen dann auch nicht… ABER, einmal dieses Erlebnis zu spüren, wird deine Willenskraft sicher positiv verändern, das kannst du mir glauben. SPEIM IS KA SCHAUND.

 

FAZIT: dein Wille ist da um trainiert zu werden. Trainiere ihn hart und regelmäßig, erlange eiserne Stärke, sprenge Grenzen und werde die beste Version deines Selbst.